Willkommen auf meiner Website
Willkommen auf meiner Website
Website von Henning Schramm
Website vonHenning Schramm

"Lesempfehlung für das neue Jahr 2021 ...

ein Bildungserlebnis."

(Herbert Kramm-Abendroth)

 

Ohne Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Demokratie kein gutes Leben!
"Wenn wir Neues schaffen wollen, müssen wir uns von dem bloß passiv-betrachtenden Denken, dem Zukunft fremd ist, lösen. Wir müssen den Willen zum Verändern der Welt,in der wir leben auf-bringen und den Mut haben, unser Wissen und Denken auf die noch ungewordene Zukunft ausrichten."
(aus: GUTES LEBEN, S. 330)

 

Interessant ist im Zusammenhang mit der Thematik GUTES LEBEN auch das Buch von Nemitz/Pfeffer 'Prinzip Mensch. Macht,Freiheit und Demokratie im Zeitalter der künstlichen Intelligenz'. Lesen Sie dazu meine neueste Leseempfehlung unter der Rubrik Buchbesprechungen.

(Käthe Kollwitz)

 

Die rechtsradikalen Umtriebe bleiben, wie jetzt gerade wieder die Geschehnisse in den USA zeigen, aktuell und explosiv.

Lesen Sie zu rechts-radikalen Umtrieben in Deutschland meinen Polit-Thriller
     FLAMMENBILDER

 

... und meinen kurzen Essay auf meiner Homepage unter:

Mehr Mut braucht die Gesellschaft.

 

Die Zusammensetzung von Joe Bidens Regierungs-mannschaft, das Poem von Amanda Goreman 'Der Hügel, den wir erklimmen'

sowie einige brisante und entlarvende Zitate und Aussagen des ehemaligen Präsidenden Trump zur Wahl und den Sturm auf das Kapitol habe ich unter Nice-to-now für Sie zusammengestellt.

 

Haben Sie Interesse an geschichtlichen Themen? Dann empfehle ich Ihnen meinen hochspannenden Roman
Verdacht und Vertrauen, der am Beispiel zweier Familien die wohl wirk-trächtigsten fünfzig Jahre deutscher Geschichte von 1918 bis 1968 umspannt. 

 

Das Buch über Olympe de Gouges und die Französische Revolution

'Warum nicht die Wahrheit sagen'

ist jetzt auch zum günstigen Preis von nur 4,99€ als E-Book erhältlich.

.

Banken-crash und Finanzkrise

2008

 

 

 

Es ist jetzt über 10 Jahre her, dass die Finanzkrise die Welt erschütterte ... und wie wenig ist seither passiert.

Zu diesem denkwürdigen Geschehen von damals möchte ich Sie an meinen Roman Paula M. erinnern, in dem ich, so die Wetter-auer Zeitung vom 1. 12. 2012, "einen sezierenden Blick auf die Gesellschaft und ihre Eliten werfe, die die Welt im Jahr 2008 in eine wirtschaftliche Kata-strophe geführt haben. In den Personen spiegeln sich die existenziellen Anfecht-ungen und Herausfor-derungen der Menschen in einer von ökonomischen Interessen überlagerten Welt..."

Weiter empfehle ich dazu meinen Essay: Demokratischer Marktsozialismus. Ansätze zu einer bedürnisorientierten sozialen Ökonomie.

 

Theodor W. Adorno in Frankfurt bei einem Vortrag im 'Studierenden Haus' im Jahr 1968.

Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre 1968er

empfehle ich Ihnen/Euch als Lekture meinen Essay:
Wirkungsgeschichte und politische Rezeption der Kritischen Theorie in den 60er Jahren.

Besuchen Sie auch meine Autorenseite Henning Schramm  auf Facebook. Ich würde mich freuen, wenn sie Ihnen gefällt.

Ich bedanke mich über das rege Interesse an meiner Homepage mit jetzt über 220.000 Besucherinnen und Besuchern.

Kapitelübersicht:

I. Die Kapitalisierung der Gesellschaft
Megatrend
Kaufen und Verkaufen
Die Zukunft ist noch nicht geschaffen

II. Die Welt, in der wir leben
Anything goes
Option als Lebensprinzip
Sozialer Fortschritt und Selbstbestimmung

III. Die Ökonomisierung des Sozialen
Arbeit und protestantische Ethik
Das Leistungsprinzip oder die Individualisierung der Ökonomie
Wirtschaft und Verantwortung
Schlagschatten der Globalisierung
Wirtschaft in der Sackgasse
Was auf uns zukommen kann
Ich-Marketing
Exkurs: Politiker, Profis der Ich-Vermarktung
Das Bild des Menschen in der Marketing-Gesellschaft

IV. Ohne Hafen ist kein Wind der Richtige
Ich fühle, also bin ich
Werde, der du bist
Fundamentale Werte des Menschengeschlechts
Die Ordnung der Werte
Heidi Klum und das Ich: Virtuelle Erlebniswelten in der Medien-Gesellschaft

V. Sinn bekommt Sinn nur durch den Menschen
Jeder ist seines Lebenssinns Schmied
Die Augen suchen, was dem Herz gefällt
Der Eigenwert des Menschen
Wege zum guten Leben und Lebenssinn

VI. Der Mensch ist mehr als Ökonomie
Habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen
Die Würde des Menschen
Licht am Ende des Tunnels


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Schramm