Willkommen auf meiner Website
Willkommen auf meiner Website
Website von Henning Schramm
Website vonHenning Schramm

Bild: Jo Albert, Frankfurt

Ein interessanter Frankfurter Künstler, auf dessen Ausstel-lung ich aus meinem Buch 'Recht auf Ineffizienz' las.

 

Neu: Populismus: Merk-male und Bedeutung.

Meine Anmerkungen zu diesem Thema finden Sie unter Essays und Ausätze.

 

(Käthe Kollwitz)

 

Die rechtsradikalen Tendenzen in der Gesell-schaft bleiben aktuell und explosiv.

Lesen Sie dazu meinen Roman Flammenbilder und den aktuellen Essay

Mehr Mut braucht die Gesellschaft in der Rubrik Essays und Aufsätze.

Als Literatur zu dieser Thematik empfehle ich auch Madeleine Albright: Faschismus. Eine Warnung.

(Eine kurze Buchbesprech-ung finden Sie hier unter Buchbesprechungen.)

Banken-crash und Finanzkrise

2008

 

 

 

Es ist jetzt über 10 Jahre her, dass die Finanzkrise die Welt erschütterte ... und wie wenig ist seither passiert.

Zu diesem denkwürdigen Geschehen von damals möchte ich Sie an meinen Roman Paula M. erinnern, in dem ich, so die Wetter-auer Zeitung vom 1. 12. 2012, "einen sezierenden Blick auf die Gesellschaft und ihre Eliten werfe, die die Welt im Jahr 2008 in eine wirtschaftliche Kata-strophe geführt haben. In den Personen spiegeln sich die existenziellen Anfecht-ungen und Herausfor-derungen der Menschen in einer von ökonomischen Interessen überlagerten Welt..."

Weiter empfehle ich dazu meinen Essay: Demokratischer Marktsozialismus. Ansätze zu einer bedürnisorientierten sozialen Ökonomie.

 

Theodor W. Adorno in Frankfurt bei einem Vortrag im Studierenden Haus im Jahr 1968.

Anlässlich des Jubiläums    50 Jahre 1968er

empfehle ich Ihnen/Euch als Lekture meinen Essay:
Wirkungsgeschichte und politische Rezeption der Kritischen Theorie in den 60er Jahren.

 

Besuchen Sie auch meine Autorenseite Henning Schramm  auf Facebook. Ich würde mich freuen, wenn sie Ihnen gefällt.

Ich bedanke mich über das rege Interesse an meiner Homepage mit jetzt über 145.000 Besuchern.

Ab 2. Dezember 2015 ist das Buch "Recht auf Ineffizienz" zusätzlich zur Printausgabe als
E-Book (ISBN 9783739214849) zum Aktionspreis von EUR 2,99 erhältlich

Lesung aus meinem Buch 'Recht auf Ineffizienz' im 'Ausstellungsraum Eulengasse' anässlich der Ausstellung 'hypóstasis' von Jo Albert am 10. November 2015.

Am 10. November 2015 werde ich im Rahmen der Kunstausstellung 'hypóstasis' ab 19,00 im Ausstellungsraum EULENGASSE, Seckbacher Landstraße 16 in 60389 Frankfurt am Main aus meinem Buch "Recht auf Ineffizienz. Orientierung und Lebenssinn im Kapitalismus."  lesen.

 

Ich würde mich freuen, Sie/Euch zur Ausstellung von Jo Albert und meiner Lesung begrüßen zu dürfen. (www.eulengasse.de). 

 

 
 
 
 
 
 
 
                                                  hypóstasis
Jo Albert — Fotografie und Collage
Ausstellung: 23.10.2015 - 15.11.2015 


Vernissage: Freitag, 23. Okt. 2015 um 19:00 Uhr · Der Künstler ist anwesend
Zur Eröffnung spricht die Kunstwissenschaftlerin Brigitta Amalia Gonser.

Der Frankfurter Künstler Jo Albert (*1965) entwickelt einen mythischen
Gesamtplan, wobei er einer analytischen Grundkonzeption folgt.
So setzten sich vielfache Seins-Stufen einer schwarz verhüllten Gestalt in
einer wandfüllenden Collage wie im Theater griechischer Antike dramatisch
in Szene und fügen sich als verdichtete Hypostasen eines einzigen Wesens
zu einem Psychogramm der habituellen Erscheinungsformen des Ichs.
Zur Eröffnung spricht die Kunstwissenschaftlerin Brigitta Amalia Gonser.

Ausstellungsraum EULENGASSE; Seckbacher Landstraße 16; 60389 Frankfurt am Main: www.eulengasse.de

Öffnungszeiten: Di 15-18 Uhr · Do 17-21 Uhr . Fr 15-18 Uhr · So 15-19 Uhr
ÖPNV. U4 Seckbacher Landstraße; Bus 38 · Bus 43

Lesung: Dienstag, 10. Nov. 2015 um 19:00 Uhr
Henning Schramm liest aus seinem Buch »Recht auf Ineffizienz«.


Das bereits 2005 geschriebene Buch hat durch die gegenwärtige Finanz- und Wirtschaftskrise neue, von ihm vorhergesehene Aktualität gewonnen.
Jo Albert wurde für seine künstlerische Themensetzung maßgeblich von dem
Buch und seinem Autor inspiriert.
Nach der Lesung folgt eine Diskussion mit dem Künstler und dem Publikum.

»ICH« – Das Jahresprogramm 2015 des Kunstvereins EULENGASSE e.V.
wird vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main gefördert.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Schramm