Willkommen auf meiner Website
Willkommen auf meiner Website
Website von Henning Schramm
Website vonHenning Schramm

Bild: Jo Albert, Frankfurt

Ein interessanter Frankfurter Künstler, auf dessen Frankfurter Ausstellung ich Gelegenheit hatte, aus meinem Buch 'Recht auf Ineffizienz' zu lesen.

 

Neu: Populismus: Merk-male und Bedeutung.

Meine Anmerkungen zu diesem Thema finden Sie unter Essays und Ausätze.

(Käthe Kollwitz)

 

Die rechtsradikalen Tendenzen in der Gesell-schaft bleiben aktuell und explosiv.

Lesen Sie dazu meinen Roman Flammenbilder und den aktuellen Essay

Mehr Mut braucht die Gesellschaft in der Rubrik Essays und Aufsätze.

Als Literatur zu dieser Thematik empfehle ich auch Madeleine Albright: Faschismus. Eine Warnung.

(Eine kurze Buchbesprech-ung finden Sie hier unter Buchbesprechungen.)

Banken-crash und Finanzkrise

2008

 

 

 

Es ist jetzt über 10 Jahre her, dass die Finanzkrise die Welt erschütterte ... und wie wenig ist seither passiert.

Zu diesem denkwürdigen Geschehen von damals möchte ich Sie an meinen Roman Paula M. erinnern, in dem ich, so die Wetter-auer Zeitung vom 1. 12. 2012, "einen sezierenden Blick auf die Gesellschaft und ihre Eliten werfe, die die Welt im Jahr 2008 in eine wirtschaftliche Kata-strophe geführt haben. In den Personen spiegeln sich die existenziellen Anfecht-ungen und Herausfor-derungen der Menschen in einer von ökonomischen Interessen überlagerten Welt..."

Weiter empfehle ich dazu meinen Essay: Demokratischer Marktsozialismus. Ansätze zu einer bedürnisorientierten sozialen Ökonomie.

 

Theodor W. Adorno in Frankfurt bei einem Vortrag im Studierenden Haus im Jahr 1968.

Anlässlich des Jubiläums 50 Jahre 1968er

empfehle ich Ihnen/Euch als Lekture meinen Essay:
Wirkungsgeschichte und politische Rezeption der Kritischen Theorie in den 60er Jahren.

 

Besuchen Sie auch meine Autorenseite Henning Schramm  auf Facebook. Ich würde mich freuen, wenn sie Ihnen gefällt.

Ich bedanke mich über das rege Interesse an meiner Homepage mit jetzt über 150.000 Besuchern.

Über mich

Ich wurde 1944 in Tübingen geboren und studierte Soziologie und Volkswirtschaft in Mainz, Tübingen und Frankfurt/Main mit Abschluss als Dipl.-Soziologe an der Goethe-Universität Frankfurt/Main.

Nach dem Examen war ich einige Jahre Wissenschaftlicher Redakteur in einem Institut der Erwachsenenbildung. Daran anschließend erhielt ich einen Lehrauftrag an der Universität Frankfurt/Main und war als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl ‚Pädagogik: Dritte Welt’ sowie als verantwortlicher Redakteur einer vom Lehrstuhl herausgegebenen Zeitschrift tätig.

In dieser Zeit gründete ich zusammen mit meinem Partner den IKO-Verlag in Frankfurt, für den ich bis 1983 verantwortlich war. Der Verlag befasste sich überwiegend mit Themen der Dritten Welt und Entwicklungspolitik.

Im Anschluss an die Universitätstätigkeiten arbeitete ich in einem Markt- und Marketingforschunginstitut.

Ich lebe in Frankfurt/Main und bin seit 2005 als Schriftsteller tätig.

 

Veröffentlichungen:
Schramm, H.: Ist entwicklungspolitische Kompetenz lehrbar? Allgemeine Rahmenbedingungen zum Studium ‚Dritte Welt’. In: Frankfurter Blätter zu Erziehung und Entwicklung, Frankfurt 2/1981
Schramm, H.: Anforderungen des Berufs. In: Frankfurter Blätter zu Erziehung und Entwicklung, Frankfurt 1/1982
Schramm, H.: Konzeptionelle Aspekte von Pädagogik 3. Welt. Ein Studienfach. In: Frankfurter Blätter zu Erziehung und Entwicklung, Frankfurt 1/1982 Schramm, H.:
Schramm, H.: Unternehmenskultur, Arbeitszufriedenheit, Managementausbildung. Ist die Wirtschaft auf die Zukunft vorbereitet? In: planung und analyse 8/1988
Schramm, H.: Produktmarketing – ein integrativer Forschungsansatz. In: planung und analyse 7/1990
Schramm, H.: Top oder Flop. Zur Notwendigkeit absatz- und marketingzentrierter Konzeptentwicklungen im Rahmen des Innovationsmarketing. In: planung & analyse 1/1996

 

Buchveröffentlichungen
Schramm, H.: Bildungsarbeit mit Ausländern in der BRD. Erwachsenenbildungsansatz und Evaluationskonzept, IKO-Verlag Frankfurt 1983

Schramm, H.: Recht auf Ineffizienz. Orientierung und Lebenssinn im Kapitalismus: Ein Zeitporträt. edition octopus, Münster 2005
Schramm, H.: Innenansichten, Autobiografische Erzählung, edition octopus, Münster 2008
Schramm, H.: Als der Himmel weinte, Kriminalroman, BoD, Norderstedt 2009
Schramm, H.: Paula M., Roman, Morlant Verlag, Karben 2012
Schramm, H.: Mensch, sei Mensch!. Fünf Essays über die Freiheit des Menschen. Morlant Verlag, Karben 2012

Schramm. H.: Warum nicht die Wahrheit sagen. Olympe de Gouges. Femme galante und Kämpferin für die Rechte der Frau in der Französischen Revolution. Historisch-biografischer Roman. Morlant Verlag, Karben 2013

Schramm, H.: Der Frauenakt, Novelle, Morlant Verlag, Karben 2015

Schramm, H.: Flammenbilder, Roman, Morlant Verlag, Niddatal 2018

 

 

 

Zeitungsartikel aus der 'Frankfurter Neuen Presse' vom 28. März 2017.

 

Nach dem Tod meines langjährigen Verlegers Walter Sülberg hat Frank Uwe Pfuhl den Morlant-Verlag übernommen. Dort werden die Bücher 'Paula M.', 'Warum nicht die Wahrheit sagen' 'Mensch, sei Mensch!', 'Der Frauenakt' und 'Flammenbilder' verlegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Henning Schramm